· 

Aladin und die Wunder(sch)lampe - Die Lust des arabischen Mannes an der westlichen (älteren) Frau

picture by Pablo Heimplatz
picture by Pablo Heimplatz

 

"Was? Ein orientalischer Mann? Auch noch Muslim? Das kann nicht gut gehen. Lass die Finger davon. Willst Du Dich Dein restliches Leben unterdrücken lassen?"

 

Diese oder andere entsetzte Reaktionen kennen sicher fast alle, die mit einem orientalischen Mann zusammen sind.

Und wenn dann auch noch ein Altersunterschied vorhanden ist, schlagen alle nur noch die Hände über dem Kopf zusammen, als ob Frau nun direkt ihr Todesurteil unterschrieben hat.

 

Doch in Wirklichkeit gibt es auch viele Beispiele von westlich-orientalischen Verbindungen, auch mit älteren Frauen, die schon viele Jahre halten und von tiefer Liebe und Respekt geprägt sind.

 

 

Denn auch wenn Mama sich eine Ägypterin  für ihr Jüngelchen wünscht und die Traditionen sich gerade erst im Schneckentempo bewegen und verändern, so hat doch die europäische Frau durchaus manche Vorteile,  selbst oder gerade wenn  sie schon ein paar Jahre älter ist.

 

Just Enjoy life

 

"Yalla,  los, lass uns an den Strand gehen,  Wasserspiele, Bootstouren machen, gemeinsam schnorcheln, die Welt erobern."

Habt ihr einen solchen Satz schon mal von einer Ägypterin gehört? Es gibt sie (Gott sei Dank), aber man muss sie echt suchen. Meist sind sie dann einfach noch jung, die Flügel noch nicht gestutzt, haben noch gewissermaßen Nestschutz.

 

Mit der europäischen Frau kann der Araber was erleben. Abenteuer, Spaß, Action ... all das ist selbst mit einer 50jährigen locker möglich. 

 

Die durchschnittliche 50jährige Ägypterin ist am liebsten viel zu Hause und findet Erfüllung in Küche und Heim. Oder aber, sie ist emanzipiert und politisch unterwegs - meist mit anderen Frauen. 

Und ehrlich gesagt nicht erst mit 50.

 

Selten gehen ägyptische Ehepaare aus - ins Kino, essen, Kurztrips machen. Die Männer allerdings sind für fast jeden Scheiß zu haben.

Dass da wohl etwas grundverkehrt in der Erziehung der Mädchen läuft, liegt auf der Hand. 

Aber Gott sei Dank gibt es ja noch die Europäerin. Mit der kann man was (er-)leben. 

 

Die Sache mit dem Sex

 

Viele - fast möchte ich sagen : die meisten - arabischen Männer haben nicht wirklich viel Ahnung von den breit gefächerten Möglichkeiten sexueller Freuden. Und noch weniger Ahnung hat - ja wer? Die ägyptische Frau. Wie oft wurde ich schon von arabischen Männern über dieses so wunderbare Thema interviewt? 

Immer noch hartnäckig halten sich zahlreiche Vorurteile und Ammenmärchen. 

Immer noch gibt es leider die weibliche Beschneidung, die dazu führen muss, das Frauen kaum mehr Lust empfinden können.

Die europäische ältere Frau bringt Erfahrung mit. Sie ist die sexuelle Erfüllung des arabischen Mannes. Mit keiner anderen kann er so gut offen über dieses Thema reden und seine Männlichkeit genießen.

 

Hilfe in allen Lebenslagen

 

Allgemein lässt sich feststellen, dass eine europäische Frau in der Regel mit beiden Beinen im Leben steht, je älter, desto mehr.

Das reflektieren können, Entscheidungen treffen und Ziele verfolgen - an Ende ja meist die gemeinsamen - kommt dem Araber entgegen. Mit keiner anderen lassen sich Ziele so handfest und zeitnah verwirklichen.

Die Europäerin bringt Erfahrung mit, lebt meist schon eine ganze Weile nicht mehr bei Mama, weiß sich in allen Lebenslagen zu helfen, hat unter Umständen auch schon Ahnung bei der Kindererziehung und ist nicht auf den Mund gefallen. Das lieben unsere arabischen Männer.

 

Zu guter Letzt ist es ja auch immer so, dass wir etwas zurück bekommen: kein Mann ist so sehr in der Lage, uns auf Händen zu tragen, uns zu umschmeicheln und umwerben und uns das Gefühl zu geben, uns zu lieben und zu sehen, wie der Orientale. Das lieben wir Frauen nunmal. Davon können wir gar nicht genug bekommen. Mit diesem Mann erleben wir Drama, Romantik und Abenteuer im Flatrate-Format. 

 

Er stillt unsere Sehnsucht nach Dopamin und hält uns jung. 

 

Letztlich eine Win-Win-Situation. 

 

Ich gratuliere Allen,  die mit ihren Habibis alt werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Simone (Mittwoch, 09 Januar 2019 07:55)

    Du hast mir aus dem Herzen gesprochen.

  • #2

    Manuela (Samstag, 18 Mai 2019 13:07)

    Du hast nir auch aus dem Herzen gesprochen ich bin zwar nicht 50 dafür mein Orientale. Auch ich kämpfe oft mit der Unverstandenheit von Aussen. Du hast das schön geschrieben.

  • #3

    Marion (Sonntag, 05 Januar 2020 10:24)

    Ich habe Angst. Ich bin 50 Jahre und mein Freund 36 Jahre! Wie soll das gehen? Er ist Araber aber kein Moslem.Er ist Christ.
    Er liebt mich sagt er.Jedoch müsste ich zuhause alles aufgeben und hier 500 km weiter entfernt von neu beginnen! Ich habe echt bedenken

  • #4

    Ziki (Freitag, 21 Februar 2020 06:10)

    So schön beschrieben!
    Genau so empfinde ich (39) und auch mein Herzmann (21).
    Wir stehen noch ganz am Anfang und sind von vielen Konflikten umgeben. Eines steht jedoch inzwischen fest, wir können und wollen nicht mehr ohne einander.
    Völlig egal wie wir es nennen, hauptsache zusammen.
    Diese Liebe wird nie vergleichbar mit etwas sein.

  • #5

    Bettina (Sonntag, 27 September 2020 15:58)

    Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Alles war traumhaft und wunderschön, bis wir geheiratet haben und er nach Deutschland kam. Dann hat er sämtliche Bilder von mir aus früheren Zeiten zerrissen und mich als Schlampe bezeichnet weil ich in meinem Beruf als MFA ( seit 32 Jahren ) Männer anfasse. Seine Eifersucht und Kontrolle hat er als Maß für seine unendliche Liebe bezeichnet. Jetzt sind wir getrennt, er ist zurück in seiner Heimat und die Scheidung läuft.